© 2002/17 Ja-DV

Der älteren Mitbürger gedacht
Spende der KSK für Seniorenheim Sonnengut

Der Erlös aus dem Getränkeverkauf beim diesjährigen Marktfest teilte die Altdorfer Krieger- und Soldatenkameradschaft hälftig auf. Nachdem man bereits eine Spende dem Johannisstift übergab, traf sich die Vorstandschaft mit ihrem Vorsitzenden, Franz Kainz diesmal beim Seniorenheim "Sonnengut".

Spende02Der Leiter des Senioren- und Pflegehauses, Siegfried Eder, konnte einen namhaften Scheckbetrag entgegen nehmen, wofür er im Namen der etwa 55 Heimbewohner dankte. Er versprach, den Betrag , entsprechend dem Wunsch der Kameradschaft, für eine außerhalb des Normalen stattfindende Veranstaltung, wie zum Beispiel einen Seniorenausflug, zu verwenden. Franz Kainz schilderte den Heimbewohnern, die beim Besuch gerade kurz vor dem Abendessen im Speisesaal versammelt waren, die Aufgaben und Ziele der KSK, wobei er die Sicherung und Wahrung des Friedens als größte Herausforderung darstellte. Gleichzeitig wünschte er den Bewohnern, dass sie mit dem gespendeten Geld etwas außerhalb des gewöhnlichen Ablaufs im Heim unternehmen können. Dem Dank an die Spender, die beim Marktfest mit dem Getränkeverkauf überaus viel Arbeit hatten und dazu eine große Zahl ehrenamtlicher Helfer benötigten, schloss sich auch Ludwig Sinzger in seiner Eigenschaft als Heimbeirat an.