© 2002/17 Ja-DV

Rückblick auf ein reges Vereinsjahr
KSK ehrte Mitglieder - Ausflug nach Kaprun geplant

Kürzlich hielt die Krieger- und Soldatenkameradschaft Altdorf ihre turnusmäßige Jahreshauptversammlung im Gasthaus Wadenspanner ab. Neben den Tätigkeitsberichten wurden auch Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften durchgeführt.

GruppeIn seinen einführenden Worten erinnerte der Vorsitzende Franz Kainz daran, dass seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs zwar über 60 Jahre vergangen sind, die Kameradschafte n jedoch auch heute noch aufgefordert seien, stets Mahner für Frieden und Freiheit zu sein, so wie es auch als Zielsetzung in der Vereinssatzung festgeschrieben sei. In seinem Jahresbericht erinnerte Kainz an die Höhepunkte des abgelaufenen Vereinsjahres. So wurde der Kriegerjahrtag abgehalten, man beteiligte man sich an gemeindlichen Festivitäten wie dem Marktfest sowie am Volkstrauertag. Die Weihnachtsfeier war gut besucht. Ein Höhepunkt war das Schupfafest. Zu diesem Wochenende waren auch die befreundeten Alpini aus der Partnerschaftsgemeinde San Vito di Leguzzano in Altdorf zu Besuch.

Im Detail schilderte anschließend der Schriftführer Michael Kapfhammer die vielfältigen Aktivitäten des Berichtzeitraums. Der Mitgliederstand habe sich geringfügig auf nunmehr 255 Mitglieder verringert. Zu 16 runden bzw. halbrunden Geburtstagen habe man persönlich gratuliert, 25 Geburtstagsjubilare erhielten Glückwunschkarten. Johann Anthofer führt die Vereinskasse zur vollsten Zufriedenheit der Versammlung. Dies ging auch diesmal wieder aus seinem Kassenbericht hervor. Die Kassenprüfer Helmut Maier und Georg Schmid bestätigten eine vorbildliche Kassenführung. Einen guten Überblick über die Aktivitäten und Erfolge der Reservisten gab der bisherige Reservistensprecher Hans Wernthaler. So konnten eine Vereinsmeisterschaft sowie ein Ortsteilevergleichsschießen ausgetragen werden. Außerdem beteiligte man sich erfolgreich an den Schießwettbewerben des Kreisverbandes.

Für die Entlastung der gesamten Vorstandschaft votierte die Versammlung einstimmig. In einem kurzen Grußwort dankte Bürgermeister Josef Sehofer dem Verein für die rege Beteiligung im örtlichen Vereinsleben und wünschte der Kameradschaft alles Gute für die Zukunft. Außerdem wurde noch auf verschiedene Veranstaltungstermine hingewiesen. Vom 20. bis 21. September bietet man einen Vereinsausflug nach Kaprun im Salzburger Land an. Anmeldungen werden baldmöglichst beim Kassier Johann Anthofer (Tel. 935022) erbeten; dort können auch nähere Informationen erfragt werden.

In seinen Schlussworten dankte Kainz allen Vorstands- und Ausschussmitgliedern für die geleistete Arbeit und das eingebrachte Engagement. Für langjährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Hansjörg Eder und Gottfried Niedermaier für 20 Jahre; Franz Kainz und Hans Schwarz sen. 30 Jahre sowie Andreas Schleiß für 40 Jahre. Eine besondere Ehrung kam Johann Sirtl zuteil, der der Kameradschaft bereits seit 50 Jahren angehört.
Hier finden Sie weitere Bilder:

Jahreshauptversammlung 2008