© 2002/17 Ja-DV

Treffsicherheit war gefragt
Bei Schupfafest der KSK Siegerehrungen vorgenommen

Kürzlich veranstaltete die Krieger- und Soldatenkammeradschaft bei herrlichem Wetter ihr Schupfafest im Ziegeleistadel. Ein Höhepunkt waren die Siegerehrungen der Vereinsmeisterschaft der KSK Altdorf und des Ortsteile-Vergleichsschießens der KSK Altdorf, Eugenbach und Pfettrach.

Bei der Vereinsmeisterschaft wurden folgende Ergebnisse erzielt: In der Gewehrwertung stehend erzielte Werner Mengelkamp den ersten Platz, den zweiten und dritten Platz belegten Hans Wernthaler unsPaul Schwinghammer. Bei der Gewehrwertung sitzend erreicht Peter Ziegler den ersten Platz, gefolgt von Werner Mengelkamp und Paul Schwinghammer. Eine weitere Disziplin war das Pistolenschießen wo Klaus Janssen den ersten Platz belegte knapp vor Anton Brandl und Hans Wernthaler. Die Auswertung aller drei Disziplinen zum Vereinsmeister in der Gesamtwertung brachte folgendes Ergebnis: Den dritten Platz belegte Hans Wernthaler, Zweiter wurde Werner Mengelkamp und zum neuen Vereinsmeister wurde Peter Ziegler gekürt, dem der Wanderpokal der KSK Altdorf überreicht wurde.
Schiessen
Es folgte die Siegerehrung des. Ortsteile- Vergleichsschießens der KSK Altdorf, Eugenbach und Pfettrach. Es gingen fünf Mannschaften an den Start, zwei Mannschaften aus Altdorf, zwei aus Eugenbach und eine Mannschaft aus Pfettrach. Nachfolgend die erzielten Mannschafts- und Einzelergebnisse: Mit dem Luftgewehr konnte Johann Seidl den ersten Platz belegen, den zweiten und dritten Platz erzielten Wolfgang Ziegler und Werner Schulz. Im Kugelwerfen erzielten drei Teilnehmer Heribert Wieser, Andreas Szwajda und Werner Mengelkamp das gleiche Ergebnis. Bei der Gewehrwertung erreichte Werner Schulz den ersten Platz nur knapp vor Adolf Jungwirth und Anton Stix. In der Pistolendisziplin konnte Hans Stempfhuber den

ersten Platz belegen, den zweiten Platz belegte Adolf Jungwirth und den gritten Platz belegte Dirk Meineke. Bei der Gesamteinzelwertung erzielte Adolf Jungwirth den ersten Platz, den zweiten Platz erzielte Werner Schulz und den dritten Platz Josef Halmel. Bei der Mannschaftswertung erzielte den ersten Platz, wie im Vorjahr, Eugenbach I, den zweiten Platz erzielte Altdorf I, den dritten Platz erzielte Eugenbach II, den vierten und fünften Platz belegten Pfettrach I und Altdorf II.

Franz Kainz dankte den zahlreichen Helfern für die Durchführung der Schießveranstaltungen und des Schupfafestes. Nach so vielen Ehrungen und Pokale gab es viel zu feiern und bei angenehmer Temperatur verweilte man noch bis in die Nacht bei süffigem Bier, Gegrilltem und dem obligatorischen Bundeswehreintopf.
LZ v. 13.09.2006